Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

October 25 2013

takatukaland
12:56
Kampagne für eine dritte Option
www.dritte-option.de
follow on twitter: @dritteoption

August 31 2011

takatukaland
10:54
Jo Calderone (aka Lady Gaga) @ MTV Video Award 2011
Tags: queer
Reposted bysofias sofias

November 23 2010

takatukaland
22:19
Reteaching Gender and Sexualit

Reteaching Gender & Sexuality is a message about queer youth action and resilience. The video was generated to contribute additional queer/trans youth voices to the national conversations about queer/trans youth lives. Reteaching Gender & Sexuality intends to steer the conversation beyond the symptom of bullying, to consider systemic issues and deeper beliefs about gender and sexuality that impact queer youth. We invite you to share the video with your friends, family and networks; we invite you to share with us what THIS issue means to you!

For more info go to putthisonthemap.org
Tags: queer
Reposted bysigkatemajgendrrrbezirkshamsterinfojunk

July 26 2010

takatukaland
10:33

[femarchiv potsdam] Audio-Mitschnitte der Veranstaltungsreihe “Sex.MACHT!Spaß?”

Vortrag zu Macht in queerem BDSM von Robin Bauer

Vortrag zu zu Orgasmus- und Penetrationsfixierung
Reposted byyetzt yetzt

July 17 2010

17:17

FIGHT HOMOPHOBIA @ Ruhr-Reggae-Summer in Mülheim

„Three Days of Love, Peace and Music“ versprechen die Veranstalter des „Ruhr-Reggae-Summer“ (23. bis 25.07.2010) in Mülheim an der Ruhr. Doch was hat Reggae mit „Love and Peace“ zu tun, fragen wir uns angesichts der vielen Reggae-Künstler_innen, die auf der Bühne Frauenfeindlichkeit und Schwulenhass performen. Einer dieser Hassprediger spielt am nächsten Wochenende auf dem Ruhr Reggae Summer: Mr. Vegas. Wie Sizzla, Capleton und andere Sänger, ruft auch Mr.Vegas zum Mord an Schwulen auf.

mehr infos auf: http://fighthomophobia.blogsport.de


February 01 2010

takatukaland
19:55
Play fullscreen
YouTube - Lady Gaga & Elton John's Performance @ The Grammy Awards 2010 [HD]

January 20 2010

14:52
14:52

January 18 2010

takatukaland
02:01

//DISKUSSION: ANTKE ENGEL:

DIFFERENZ ALS KULTURELLES KAPITAL

25. 02. 2010 // 19h // Kulturbunker Köln

BILDER SEXUELLER DISSIDENZ IN QUEERER POLITIK UND NEOLIBERALER WIRTSCHAFT

Buchcover antke engel

"Differenz als kulturelles Kapital" lautet einer der Slogans, mittels deren um Zustimmung zum neoliberalen Projekt geworben wird. Nicht zuletzt vermittelt durch Medienbilder werden Vorstellungen von Wirtschaft und wirtschaftlichem Erfolg geprägt. Geschlechterinszenierungen und das geschickte Spiel mit Begehren spielen hierbei eine entscheidende Rolle. Gefragt sind hierbei keineswegs unbedingt Konformität oder traditionelles Hetero-Familien-Glück. Homo, Trans und Drag, Geschlechterverwirrung und sexuelle Dissidenz haben ihren Weg in den Mainstream gefunden und präsentieren sich als Individualitätsversprechen. Anhand von konkreten Bildern aus Werbung, Kunst und Politik soll es im Vortrag darum gehen, ob das Propagieren von "Differenz als kulturellem Kapital" zu unheiligen Allianzen zwischen queeren und neoliberalen Bewegungen führt. Oder lassen sich gerade aus der gegenseitigen Verwicklung queere kulturelle Politiken entwickeln, die auch herrschafts- und kapitalismuskritisch wirksam werden?

PLAY GENDER +++ KULTURBUNKER KÖLN

December 18 2009

06:44
06:44
05:41

Elsässer und Sexismus

"Kinder nämlich – diese Erkenntnis ist so einfach, dass sie schmerzt – brauchen zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit Bezugspersonen mit polaren Geschlechtermerkmalen."
05:41

Elsässer und Sexismus

"Kinder nämlich – diese Erkenntnis ist so einfach, dass sie schmerzt – brauchen zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit Bezugspersonen mit polaren Geschlechtermerkmalen."
takatukaland
05:33
takatukaland
05:31
Play fullscreen
YouTube - Bash Back - Gay AntiChristian Terrorists

December 10 2009

03:40

AG Queer Studies Podcast | Frank Apunkt Schneider: Die Diktatur des “man”

“Formulierungen wie ‘man/frau’ und das Binnen-I lehnen wir aus stilistischen und Ästhetischen Gründen ab”. Wer in linken deutschen Medien in einer nicht-ausschließlich männlichen Form schreiben möchte, kennt diesen Satz, der scheinbar keiner weiteren Erklärung bedarf. Welche stilistischen und Ästhetischen Essentials ihm eigentlichen zugrunde liegen, wird in der Regel nicht gesagt. Frank Apunkt Schneider versteht sich als Feminist und publiziert regelmäßig in Deutschland und Österreich. Er berichtet aus seinen eigenen diesbezüglichen Erfahrungen, und stellt Vermutungen an, warum deutsche Medien mit geschlechtsneutralen Formen ein Problem haben, Österreichische hingegen nicht.
03:40

AG Queer Studies Podcast | Frank Apunkt Schneider: Die Diktatur des “man”

“Formulierungen wie ‘man/frau’ und das Binnen-I lehnen wir aus stilistischen und Ästhetischen Gründen ab”. Wer in linken deutschen Medien in einer nicht-ausschließlich männlichen Form schreiben möchte, kennt diesen Satz, der scheinbar keiner weiteren Erklärung bedarf. Welche stilistischen und Ästhetischen Essentials ihm eigentlichen zugrunde liegen, wird in der Regel nicht gesagt. Frank Apunkt Schneider versteht sich als Feminist und publiziert regelmäßig in Deutschland und Österreich. Er berichtet aus seinen eigenen diesbezüglichen Erfahrungen, und stellt Vermutungen an, warum deutsche Medien mit geschlechtsneutralen Formen ein Problem haben, Österreichische hingegen nicht.

December 04 2009

takatukaland
11:46

“Homoheiler”-Unterstützerin will Vortrag an der Uni Köln halten

Die in die Kritik geratene Professorin Edith Düsing will einen Vortrag am 07. Dezember ‘09 im Rahmen einer Ringvorlesung an der Universität zu Köln halten.

Autonomes Lesben- und Schwulenreferat an der Universität zu Köln (LUSK): » “Homoheiler”-Unterstützerin will Vortrag an der Uni Köln halten

December 01 2009

takatukaland
23:13

Links Lesen

Links-Lesen funktioniert an sich wie ein ganz normaler Internetbuchladen. Ihr könnt hier alle lieferbaren Bücher, Hörbücher, DVDs und Spiele aller Art bestellen. Wir berechnen ab 12,- EUR keine Versandkosten, d.h. Ihr bezahlt in der Regel auch nicht mehr als bei anderen Versandbuchhändlern.

Das Besondere an Links-Lesen ist, dass ihr mit jedem gekauften Buch linke Projekte unterstützt. Denn die Gewinne aus den Buchverkäufen lassen wir in gleichen Teilen drei verschiedenen Projekten zukommen: dem Netzwerk der "Nichtkommerziellen Landwirtschaft" (NKL), dem Projektehaus InWoLe in Potsdam, und dem antisexistischen Infoladen F.A.Q. in Berlin-Neukölln.
Reposted byhannesginseng
23:06
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl